Georg Trakl am 27. und 28. November im TuD in Berlin

Zum vorerst letzten Mal kann die "Szenerie" Der Schwester Schatten von Inka Bach Ende November im Theater unterm Dach gesehen werden. Ein kurzer poetischer Gang durch das Leben, Denken und Schreiben des in Salzburg gebürtigen Dichters, der seine eigene Weltsicht an den tatsächlichen Umständen des ersten Weltkrieg, der in Österreich-Ungarn eingestimmt wurde, aufrieb und schliesslich selbst darin unterging – mit gerademal 27 an einer Überdosis Kokain. Ob es ein Behandlungsfehler war oder er es selbst so wollte bleibt wohl ungeklärt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bühne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.