„Die Musen“ und „Maries Baby“

Am 22.12.2013, dem 4. Advent besteht eine andere Gelegenheit, sich über Hacks zu amüsieren oder am besten gleich auch – zu sinnieren:

Um 15:00 lesen eine Reihe SchauspielerInnen, darunter auch ich, das „Kinder“-Weihnachtsstück: MARIES BABY –  im Habbema.Maries Baby 22 12 13 Karte kl (2)

Am 28 November hatte ich Gelegenheit, im Habbema zusammen mit Cox Habbema und Wolfgang Hoßfeld den 4. Teil aus Peter Hacks‘ „DIE MUSEN“ zu lesen.

Foto-2Abgesehen davon, dass es anregend ist sich mit Hacks zu beschäftigen, war dieser kleine Auftritt auch im Wortsinne ein Stückchen lebendige Geschichte, denn vor 30 Jahren inszenierte Cox Habbema dieses Stück für das DDR Fernsehen – allerdings nur die ersten 3 Teile des Dramoletts – der vierte wurde als nicht veröffentlichbar erachtet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bühne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.